Suchprozesse unterstützen

Meta-Sprache, Metaphern, Kurzgeschichten Warteliste
Inhalte Sind Menschen in einem Konflikt oder einer schwierigen Situation „gefangen“ sind, geraten sie leicht ausser Kontakt mit ihren eigenen Ressourcen und ihren Möglichkeiten, selbstwirksam und eigenverantwortlich handeln zu können. Entsprechend wird vom Berater „Rettung“, „Lösung“ oder „Ratschlag“ erwartet.

Die Arbeit mit kompetenzaktivierenden Sprachmustern, Kurzgeschichten, Metaphern ermöglicht es, konsequent bei der Stärkung der Selbstverantwortung der Gesprächspartner zu bleiben. Der Kurs fokussiert die folgenden Fragestellungen:

Wie können Menschen in Konflikten unterstützt werden, von der Defizit- auf die Ressourcenbrille zu wechseln?

Und vor allem, wie bleibt die Verantwortung für eine Veränderung ihrer Situation hierfür stets bei ihnen?

Trainiert werden kompetenzaktivierende Sprachmuster, der Einsatz von Metaphern und Kurzgeschichten, die in blockierten Situationen nützlich sein können.

Zielpublikum Mediatoren, Supervisoren, Coaches, betriebliche Ansprechstellen wie HR, Sozialberatung, Personalberatung, Ombudsstellen.

Dieser Kurs ist vom SDM, SVFM und SAV im Rahmen der Weiterbildungspflicht für Mediatoren anerkannt (8 h).

Lehr- und Lernformen Fachinputs, Reflexionsarbeit, Übungen in Kleingruppen, Diskussion im Plenum – max. 14 Personen
Datum 28. Mai 2017, 08.45 – 16.45 h (Warteliste; bitte melden – erneute Durchführung in Planung)
Kursleitung / Gastreferentin Nadia Dörflinger, SFINC.high profile professional – Mediation und Supervision
Durchführungsort
Seminarhaus der SFINC.academy GmbH, Oberdorfstrasse 40, 2572 Mörigen b. Biel
Kosten CHF 450 / CHF 400 für SFINC.zertifizierte Fachpersonen
Anmeldung Bis 28. April 2018; per online-Formular oder via mail an nd@sfinc.ch; Allgemeine Geschäftsbedingungen lesen und akzeptieren.
Weitere Auskünfte / Beratung Nadia Dörflinger, nd@sfinc.ch.