Programm reflective practice®

Für Führungskräfte und für betriebliche Fachpersonen aus betrieblichen Konfliktanlaufstellen –
und für externe Berater mit Ausrichtung Konfliktmanagement und Mediation

 

 

Das Unterstützungsprogramm

Professionelles Konfliktmanagement ist häufig komplex und anspruchsvoll. Die Stiftung SFINC.foundation hat ihren Austausch mit vielen Fachpersonen zu ihren Wünschen für eine nützliche Unterstützung und Entlastung ausgewertet.

Mit dem Programm „reflective practice®“ sollen betrieblichen Konfliktanlaufstellen (Stab und Linie) und externe Berater solche Angebote niederschwellig, kostengünstig, teilweise auch kostenfrei, und rasch zur Verfügung haben. Die Stiftung SFINC.foundation bezuschusst die Angebote direkt, mit Beiträgen von 10% bis zu 100%.

Das Themenspektrum beschränkt sich nicht auf Konfliktmanagement allein, sondern schafft Verknüpfungen zum übergeordneten Thema der betrieblichen Kooperations- und Konfliktkultur.

Kurz: Es geht um die Vertiefung von Handlungssicherheit im Konfliktmanagement, um die Fortführung der Professionalisierung und die Stärkung des Systems, in dem / für das man tätig ist.

Die Zertifizierung  ermöglicht Fachpersonen die Sichtbarkeit der vorhandenen Kompetenzen und das Ausweisen des damit verbundenen Qualitätsverständnisses des eigenen professionellen Schaffens.

Alle Angebote sind darauf ausgerichtet, insbesondere in den folgenden Bereiche stärkende Impulse zu liefern:

  • Verstärkung der Qualitätssicherung und –entwicklung
  • Unterstützung einer „reflective practice“
  • Fortführung der Professionalisierung
  • Sicherheit in der Planung, Durchführung, Evaluation und Reflexion von Interventionen und Präventionsmassnahmen
  • Schulungen und Vorträge in Konfliktmanagement, Mediation für Kunden

Fachpersonen mit spezifischen Qualifikationen können sich in der jeweiligen Kategorie zertifizieren lassen:

  • Dialogue Facilitation,
  • Conflict Coaching,
  • Workplace Mediation,
  • Supervision für Mediation & Konfliktmanagement

Mit der Zertifizierung kann im sogenannten „backstage“-Bereich auf ein breites Spektrum von teils kostenfreien, teils bezuschussten Unterstützungsangeboten für eine reflective practice zugegriffen werden:

  • Wichtige Kurse zu Haltung, Methoden und Verfahren
  • Weiterqualifizierende Zertifikatslehrgänge
  • Reflexions- und Austauschformate
  • telefonische Supervision
  • Strukturierte E-Bibliothek, mit ausgewählten Artikeln, Studien, Interviews zu Kooperations- und Konfliktkultur, Konfliktmanagement, Mediation, Supervision
  • frei zugängliche Tools, Checklisten, Schulungsunterlagen

Eine aktuelle Übersicht der Dienstleistungen findet sich hier:

SFINC Benefits Backstage Fachpersonen

Der Zugriff auf alle Leistungen erfolgt mit der SFINC.Zertifizierung. Diese erfolgt, wenn eine interessierte Fachperson:

  • eine einmalige Registrierungsgebühr entrichtet,
  • die Zertifizierung als SFINC.professional oder SFINC.high profile professional erworben hat,
  • einen jährlichen Beitrag zum Programm „reflective practice“ entrichtet sowie
  • die Re-Zertifizierungsbedingungen erfüllt (kostenfreie Re-Zertifizierung, alle zwei Jahre)

*************

! Die für dieses Programm konzipierte Website „register.sfinc.ch“ ist derzeit in Überarbeitung !

! Den SFINC.Zertifizierten stehen sämtliche Vergünstigungen und Dienstleistungen weiterhin vollumfänglich zur Verfügung (siehe entsprechendes Mail) ! Fragen und Anliegen bitte an nd@sfinc.ch !

! Neu Interessierte können sich für weitere Informationen zum Programm und zur möglichen Zertifizierungskategorie melden bei Nadia Dörflinger, nd@sfinc.ch !